Lange hat es gedauert, aber wir sind nun auf dem Weg zur ›magischen‹ Versionsnummer 1.0 unserer Firmware.

Wer kürzlich mal wieder auf unseren Firmwareserver geschaut hat, dem mag aufgefallen sein, daß im »Bastelzweig« (»rawhide«) erste Versionen einer Firmware mit der Versionsnummer »1.0.0« aufgetaucht sind.

Parallel ist auch die Liste der prinzipiell unterstützten Geräte länger geworden, u. a. werden wir demnächst z. B. TP-Link TL-WR1043N v5 und TP-Link Archer C7 v4 unterstützen können.

Möglich wird dies durch die gewissenhafte und zeitaufwendige Arbeit fleißiger Firmwaretüftler, die die Freifunk-Basisfirmware »Gluon« erstellen.
In der jüngst veröffentlichten Version »v2018.1« sollen viele Probleme, die in den 2017er Versionen noch vorhanden waren – und deren Existenz der Grund für uns war, nicht von der 2016er-Basis auf eine 2017er-Version zu wechseln –, nun ausgemerzt sein. Außerdem ermöglicht es jene neue Basisversion, eine Firmware für verschiedene Communities zu erstellen — etwas, was wir in unserer Firmware in den letzten zwei Jahren schon eingebaut und mit Geolokalisierung verknüpft haben.

Nachdem aber einige Zeit ins Land gegangen ist seit der Veröffentlichung der v2016.2 Anfang 2017 und nun der v2018.1, und das aktuelle »Gluon« bei manchen Geräten tiefgreifende Änderungen voraussetzt (Änderung der Partitionierung des Festspeichers bei manchen Geräten, Änderung der Partitionsgröße bei x86, …), haben wir uns entschlossen, einen harten Schnitt zu machen: es gibt unsererseits *keinen* Migrationspfad von unserer alten Firmware (0.7.x oder älter) und der kommenden Version 1.0.x.

Für die noch immer ausstehende Netzwerkteilung (von einem Netz über den ganzen Kreis GT zu getrennten Netzen für Gütersloh Stadtgebiet, Nord- und Südkreis GT sowie Rheda-Wiedenbrück Stadtgebiet) werden wir folglich noch eine entsprechende 0.7er sowie 1.0er Firmware erstellen und per Autoupdate verteilen. Das wird dann wohl auch die letzte 0.7er Firmware sein. Auch alte Knoten können im Grunde auf die Version 1.0.x gebracht werden, aber eben nur durch manuelle Neuinstallation, nicht per einfachem Upgrade — jener Weg ist uns einfach zu fragil.

Mit Firmware 1.0 möchten wir auch endlich von der überholten Tunnellösung »fastd« zu »L2TP« wechseln, mit weniger Last – und mehr Durchsatz – auf beiden Seiten der Leitung dann.

Dies erst einmal als »Appetizer«, als Info, daß es bald wieder Freifunk-Firmware für tatsächlich noch kaufbare Router geben wird — kurz, daß Freifunk im Kreis Gütersloh und der Müritz-Region »noch zuckt« ;-)

Firmware 1.0

Notable Replies

  1. Update ließ sich problemlos installieren (Ubiquiti Unifi AC MESH) und es scheint auch alles zu funktionieren. Der Knoten ist seit dem Update allerdings von der Karte verschwunden (rawhide?) (NodeID: 788a20726785)

  2. nach dem Update auf 1.0.0~28 erscheint der Knoten auch wieder auf der Karte

  3. Großartig :smile: Es geht floorwärts

    Mit der ~28 wirklich in der Tat wieder auf der Karte zu sehen. Update über SSH von ~19 auf ~28 hat geklappt, löste allerdings firmware.4830.org nicht auf - habs in die /etc/hosts eingetragen.

    @charrr Nutzt du im Küstersteig VDSL? Der DSLAM ist ja nicht weit weg… Wenn ja, wie sind die Durchsatzraten? L2TP läuft noch nicht, oder?

    lg outlawx

  4. @outlawx
    VDSL2 17a (ITU G.993.2), 25.088 kbit/s kommen hier bei uns an.
    L2TP scheint noch nicht zu laufen. Durchsatz laut ookla Speedtest weiterhin ~12 Mbps Down / ~4 Mbps Up

  5. Achtung, das sind wirklich die allerallerersten Builds — be careful :slight_smile:

    Insbesondere bitte die, die ‘rawhide’ inkl. Autoupdater nutzen, bitte das JETZT nicht abschalten :slight_smile: Denn beim Update von 0.7 auf 1.0 wandern die Knoten derzeit in die (zukünftige) Auffang-Umgebung ‘zzz’ (derzeit technisch identisch mit dem Gütersloher Mesh, allerdings mit ‘freifunk.4830.org’ als SSID):

    To be fixed soon — derzeit sollte das alle - quasi versehentlich, da rawhide auf Autoupdate - aktualisierten Knoten betreffen … Tja, hat mich der Autoupdater wieder ausgetrickst, mit ‘gluon-4830*’ statt ‘gluon-ffgt*’ dachte ich, eine neue Basis zu legen; nun gibt’s dann später einfach neue signing Keys :hugs:

Continue the discussion at forum.freifunk-kreisgt.de

124 more replies

Participants