Freifunk im Kreis Gütersloh sollte seit gestern wieder »as usual« funktionieren.

Wir haben unsere FFRL-Exits und zwei GWs in Falkenstein verloren (der Server hat auch nach Speichertausch und Lastverringerung durch VM-Migration auf einen anderen Server weiterhin die unangenehme Eigenschaft, einfach stehen zu bleiben).

rrd-Graph
Normalität wieder­her­ge­stellt?
Aufgrund nicht ein­grenz­barer DHCP-Pro­bleme läuft der ge­samte IP-Verkehr nun über ein GW in Güters­loh (fastd, also unsere VPN-Ver­bin­dungen zwischen Gate­ways und Knoten, sprech­en beide GWs in Güters­loh; an­deren­falls wäre gw02 wohl schon zu­sam­men­ge­brochen). Dies führte gestern Vor­mit­tag zu einem Über­lauf der NAT-Tabelle (Symptom: spo­ra­discher Pa­ket­ver­lust/schlech­ter Durch­satz), auch dies ist nun behoben und Stich­pro­ben ergaben weiter­hin gute Durchsatzwerte (auf un­be­lasteten Knoten; wo über 10 Clients an einer 16 MBit/sec-Leitung nuckeln, werden keine Traumwerte erreicht werden können).

Kurzum: der Spuk sollte erst einmal vorbei sein; die Nutzungsgraphen zeigen wieder das Vorwochenniveau.

Wir haben mittlerweile dank Thomas‘ Einsatz nun auch ein Monitoringsystem, nächste Schritte werden u. a. die Wiederherstellung der Redundanz und Einführung von Dienstüberwachung (DHCP-Vergabe je Gateway) sein.

Statusupdate

Ein Gedanke zu „Statusupdate

  • 16. Februar 2016 um 10:55
    Permalink

    Wir (ich und ein Kumpel) haben Gestern und Heute es erstmalig wieder, seit dem letzten mal als es nicht funktionierte (Rosenmontag), probiert. Leider bekamen wir keine IP-Adresse als wir unsere Smartphones mit dem Freifunk verbunden haben :(

Kommentare sind geschlossen.