Die Serverspende ist mittlerweile im Rechenzentrum eingebaut und installiert, sodaß erste Services darauf in Betrieb genommen werden können.

Screenshot
„History“, eine neue Vi­su­ali­sier­ung der Da­ten des Frei­funk­netzes.
Um ein aktuelles Problem unserer Netzkarte besser untersuchen zu können – es wird nur eines der tatsächlich drei aktiven Gateways ausgewiesen –, ist die aktuelle Version dieser Software auf dem neuen Server installiert worden. Leider hat das das Mysterium bislang nicht durchsichtiger gemacht, aber im Laufe der Diskussion hierzu mit den Entwicklern via IRC – einem Chat-System, ähnlich wie WhatsApp, Facebook Messenger usw. – wurde ich auf eine neue Entwicklung von Nils aufmerksam. Das Ding hat noch keinen fetzigen Namen, firmiert derzeit unter »history.html« und arbeitet mit einer neuen Software, die die Rohdaten erstellt, zusammen.
 
Das ganze ist noch in einem frühen Stadium, und Aussehen und Funktionen ändern sich teils stündlich, aber ich finde, es geht in die richtige Richtung; es werden Informationen, die die Knoten schon heute ins Mesh schieben, zentral gesammelt und ausgewertet, und in Bezug zu historischen Daten gesetzt: somit haben wir alle im Blick, wenn Knoten offline gehen, und auch neue Knoten sind so prominent und schnell zu finden.

Wie gesagt, mit Vorsicht zu genießen, hier die Vorversion der »history« des Freifunks im Kreis Gütersloh, ausgeliefert von einer VM auf Freifunk Güterslohs eigenem Server. (Eine aktualisierte Knotenkarte läuft dort ebenso.)

Ach ja, und dank der Linklängen-Berechnung könnten wir dem Vorschlag der Bielefelder auf Twitter folgen und (virtuelle) »Siegkarten«, angelehnt an »Die Siedler von Catan«, vergeben ;)

Erster Service auf dem neuen Server

2 Gedanken zu „Erster Service auf dem neuen Server

Kommentare sind geschlossen.