Unsere aktualisierte Firmware ist bereit für erste Tests im realen Netz ;)

Die letzte größere Aktualisierung unserer Firmware – die überwiegend geschieht, um neue Hardwaremodelle zu unterstützten oder Probleme zu beheben – liegt ca. ein Jahr zurück, und erfolgte damals noch immer auf Basis der Gluon-/OpenWRT-Basis von Mitte 2015.

Auch danach haben wir zwar immer mal wieder Features reinprogrammiert, die Firmwarebasis aber belassen — einfach, weil die Rückmeldungen aus anderen Communities uns keine Vorteile versprachen. Nun denn, das war dann; seit Ende letzten Jahres aber wird es zunehmend schwierig, von jener Firmware unterstützte Hardware neu anzuschaffen, und somit war es irgendwann notwendig, unsere eigenen Erweiterungen nochmals auf ein aktuelles »Gluon« zu portieren.

Screenshot
Die um 66 Ge­rä­te er­wei­ter­te Firm­wa­re­lis­te …

Auf Basis von Gluon v2016.2.4 (welches gerade letzte Woche durch einen weiteren Bugfix wieder nicht mehr die neuste Version ist ;)) ist in den letzten Wochen eine neue Firmware für die Müritz-Region und den Kreis Gütersloh entstanden, die die Vorzüge unseres Installations- und Lokalisierungsprozesses mit erweiterter Hardwareunterstützung kombiniert. Neben den vormals schon gut 80 verschiedenen Routermodellen alleine auf Basis der Atheros-Chipsätze, unterstützt die neue Gluon-Basis-, und damit auch unsere, Firmware über 60 weitere Geräte als Freifunk-Knoten.

Screenshot
Die neue Statusseite

Neben dem erweiterten Hardwaresupport ist ein Highlight die neue Status-Seite, die innovativ den Browser benutzt, um kontinuierliche Werte anzuzeigen — z.B. die Qualität von Meshlinks. Erreichbar ist diese Infoseite, wie immer, unter http://10.255.0.1/ (direkter Knoten) oder über den Link in der Karte. Uns fehlen noch einige Infos, die wir dort gerne sähen, allerdings ist die Erweiterung nun nur noch per C-Code möglich, also wird es ggf. noch etwas dauern, bis z. B. Link-Status der Schnittstellen (WAN, LAN) oder Uplink-Konnektivität (IPv4 und/oder IPv6, öffentliche oder nicht-öffentliche Adressen) angezeigt werden können.

Besonders hervorzuheben ist allerdings, das es bis jetzt gelungen ist, sämtliche Änderungen außerhalb des Gluon-Sourcecodes vorzunehmen. Dadurch können wir im Grunde v2016.2.4 »per Fingerschnipp« durch v2016.2.5 austauschen — für die letzte Firmware haben wird das nach gescheitertem Versuch für’s 2014er Gluon gleich aufgegeben und direkt im eigentlichen »Upstream«-Code die Änderungen vorgenommen. Mit dem bekannten Ergebnis.

Anyway. Dieser Beitrag ist ein »heads up« einerseits, daß in Kürze mal wieder eine Updatewelle auf die Knoten zukommt — und andererseits eine dringende Bitte an die üblichen Verdächtigen, die »rawhide«-Firmware, konkret 0.7.9~79, auf nicht-kritischen Knoten händisch zu installieren und konkret zu prüfen, ob »alles« noch funktioniert.

In diesem Sinne: Frohe Ostern ;)

Vorösterliche Bescherung

Bisherige Kommentare

  1. Habe gerade auf meinen Archer V7 v2 die aktuelle Rawhide 7.9.85 gespielt. Laufen tut erst mal alles. Das WAN Interface hat aber wieder eine neue MAC bekommen und somit auch eine neue IP vom DHCP.

    Auf meinen 841 werde ich es die nächsten Tage einmal testen. Habe mich gerade beim Booten in den Config Modus ausgeperrt. Liegt scheinbar an meiner VLAN Konfiguration.

  2. wusel says:

    Moin,

    0.7.9~104 würde ich gerne in Kürze zur »experimental« hochstufen, manuelle sysupgrades haben bei mir soweit geklappt; wäre klasse, wenn insbesondere Müritzer sich auch noch mal diese Version ansehen könnten (Huhu, @m.bitterlich & @outlawx). Aber auch im Kreis GT dürfen es gerne noch ein paar mehr Tester sein (@gtpix, @Echo, @Snot waren ja früher in dem Bereich auch aktiv).

    http://map.4830.org/ffgt/meshflix/ ist eine Beta-Installation einer etwas aufgebohrten Karte (Müritz-Region & Kreis GT; ja, Müritz ohne Statistiken, sorry: ich muß mir da noch ein Schema ausdenken, wie das zukünftig laufen kann/soll), wo u. a. einige Statusinfos für den Umstieg mit ausgegeben werden (›locode‹, aktuelle SSID).
    Die 0.7.9~104 gibt zusätzlich Statusinfos zum Uplink heraus (http://map.4830.org/ffgt/meshflix/#!v:m;n:e894f69081ec & http://map.4830.org/ffgt/meshflix/#!v:m;n:f8d111bd6816); ob der »Airtime«-Patch (vgl. http://map.4830.org/ffgt/meshflix/#!v:m;n:24a43cb111d9) der 0.7.4er-FW es noch in die 0.8.0 schaffen wird, kann ich nicht versprechen.

  3. wusel says:

    Sorry for that, aber das sind wichtige Erfahrungen — auch wenn leider für Euch doof :frowning: Hmm, ~105 sollte die HW-WAN-MAC setzen, welche leider != der bisherigen Gluon-v2015-WAN-MAC ist und auch != der WAN-MAC in Config-Mode (noch kommt da die LAN-MAC, so LAN vorhanden).

    sigh Ich fürchte, ein letztes 0.7.4er Update, welches die aktuelle WAN-MAC speichert, damit 0.7.9 sie übernehmen kann, rückt näher und näher, um die Ausfälle zu minimieren.

  4. Echo says:

    Mit welcher Firmware soll ich denn meinen **TP-Link TL-WR841N/ND v11
    ** beglücken? Aktuell hat er die 0.7.4~118_gut drauf. Auf der FW Seite ist die v11 jedoch durchgestrichen. Ich habe die gluon-ffgt-0.7.4~210 gefunden.

  5. Es ging ja in diesem Faden darum die kommende Firmware auf Basis von Gluon v2016.2.4 zu testen. Dafür ist jetzt als rawhide die 0.7.9 am Start welche dann final sicherlich als 0.8.x daherkommen wird.

    Zum einen ging es um die Unterstützung neuer Geräte (z.B. 841n v12) und zum anderen um mögliche Upgradeprobleme (welche sich dann z.B. als geänderte MAC-Adressen WAN-seitig geäußert haben) zu erkennen und durch weitere Zwischen-Updates diese Probleme für den später folgenden Großteil zu beseitigen.

    Von daher, wenn du denn testen willst, würde ich jetzt einmal ein normales sysupgrade auf experimental anstoßen und dann evtl. auf rawhide. In 0.7.4~210 sollte die WAN-MAC-Adresse fürs kommende Upgrade in der config hinterlegt werden, damit sie dann weiterverwendet werden kann.
    Hier findest du alles weitere dazu https://forum.freifunk-kreisgt.de/t/gluon-und-die-wan-mac/452/

    ps bei der Firmware-Liste die erste durchgestrichene Spalte kann ich auch nicht so wirklich deuten, da vom 841er v11 ja momentan >60 Knoten am Start sind

Weitere Diskussion über diesen Beitrag bitte im Forum forum.freifunk-kreisgt.de

19 more replies

Diskussionsteilnehmer